Praxisbahn

Gartenbahn von HNO-Arzt.

Modelleisenbahn im Garten von HNO-Arzt

Modelleisenbahn im Garten von HNO-Arzt

Willkommen zur Gartenbahn vom HNO-Arzt !

Zu meiner HNO-Praxis gehört ein relativ großer Garten mit altem Baumbestand.
Als HNO-Arzt war es mir ein Anliegen für meine Patienten – und als Reverenz zur Vergangenheit der Stadt Löhne als Eisenbahnknotenpunkt – etwas Abwechslung zu bieten. Somit habe ich mich entschlossen den Garten meiner HNO-Praxis einer sinnvollen Verwendung zuzuführen.

Übertragung der Fahrt der Gartenbahn

Übertragung der Fahrt der Gartenbahn aus dem Funk-Kamerawagen in das Wartezimmer.

Es reifte die Idee einer Modelleisenbahn in der Spur G bzw. 1 (45mm), welche die Patienten meiner HNO-Praxis live im Garten und auf der HNO-Praxis-eigenen Terrasse erleben könnten sowie eine direkte Übertragung der Bilder mittels einer Funkkamera – welche am umgebauten Kamerawagen der Gartenbahn befestigt ist – in das Wartezimmer.
Im August 2009 wurde das Projekt Praxisbahn gestartet. Da meine HNO-Praxis – einschließlich Garten – nur angemietet ist, sollten keine größeren, festen Umbauten vorgenommen werden. Auch war mir eher an einer Integration der Gartenbahn bzw Modelleisenbahn in die Landschaft des Gartens, einschließlich seines wilden Baumbestandes mit Unterholz im hinteren Teil gelegen.

Eisenbahn verkürzt Wartezeit

Löhner Zeitung: Eisenbahn verkürzt Wartezeit

Das Gleisbett für die Gartenbahn wurde aus Styrofoam/dur-Platten (Baumarkt) geschnitten und mit einem Dremel an den Kanten abgeschrägt. Es erfolgte ein grauer Anstrich. Zur weiteren Absicherung der leichten Platten wurden in regelmäßigen Abständen 24cm lange Zeltheringe verankert. Die Platten selbst wurden untereinander mit extra starkem Outdoorklebeband verklebt.

Als Gleise für die Gartenbahn boten sich Flexgleise aus Messing (auch wegen der Reinigungsmöglichkeit mit der Schienenreinigungslok – bringt Zeitersparnis und man hat als HNO-Arzt mehr Zeit für seine Patienten) von TRAIN LINE45 an.
Gesteuert werden die Züge über das “TRAIN CONTROL”-Funksystem auf 433 MHz-Basis oder über eine Digitalzentrale (KM 1 System Control 7) bei Spur-1-Fahrzeugen.

Beides wurde über den Herforder-Lokschuppen bezogen. Zusätzlich sind vor den Bahnhöfen jeweils Magnetkontakte für den automatischen Bahnhofshalt eingebaut. Bis Ende 2009 wurden ca. 60m Gleise für die Gartenbahn verlegt. Für die Erschliessung der HNO-Praxis-Terrasse wurde eine 9m lange Brückenkonstruktion aus verzinkten Sickenprofilen mit einer Steigung von 2-3% gebaut.

Als Standardkurvenradius wurde R3 (Train Line 120cm) gewählt. Die Praxisbahn wurde schrittweise umfangreich ausgebaut (siehe Steckenplanskizze). Die Gebäude und der Fuhrpark wurden ebenfalls erweitert (siehe Lokomotiven). Zusätzlich sind dort über einen Link alle Fotos der Praxisbahn erreichbar.


HNO-Praxis J.H. Krähe
Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Allergologie

HNO-Praxis J.H. Krähe

HNO-Praxis J.H. Krähe

Am 1.1.2006 übernahm ich meine HNO-Praxis in Löhne – Stadtteil Obernbeck.
In der HNO-Praxis wird das gesamte Spektrum der HNO-Diagnostik genutzt.
Auch sind ausreichend Liegen für Infusions-, Sauerstoff- und Magnetfeldtherapie (z.B. bei Hörsturz und/oder Tinnitus) vorhanden.
Eine Hörgeräteversorgung über den verkürzten Versorgungsweg ist ebenfalls möglich.
Zusätzlich kann in der HNO-Praxis eine umfangreiche Allergiediagnostik durchgeführt werden.

Kontakt:
HNO-Praxis J.H. Krähe
Bahnhofstrasse 75
32584 Löhne

Tel.: 05732-16705

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.