Diesellokomotiven

Diesellokomotiven für Gartenbahn.

Diesellokomotive BR 218

Modell-Hersteller: PIKO

Diesellokomotive BR 218

Diesellokomotive BR 218

Mit der BR218 konnte die schwere Diesellokomotiv-Baureihe der DB, welche ich mit der V220 begonnen hatte, ergaenzt werden. Wahlweise lassen sich die IC-Personenwagen jetzt an die V220 oder die BR218 anhaengen. Die BR218 ist leichter als die V220, zeigt aber eine mindestens gleichgute Zugkraft (obwohl ohne Haftreifen). Es liegt eine sehr umfangreiche Beschreibung mit Ersatzteilliste und Explosionszeichnung bei. Auch für Gartenbahn-Einsteiger finden sich hilfreiche Wartungshinweise in der Anleitung. Eine Führerstandbeleuchtung gibt es bei der BR218 im Gegensatz zur V220 nicht.
Ausstattung: Licht, Sound, Speicherkondensator, Reed-Kontakt (Bahnhofshalt), Abgashutzen

Geschichte des Originals: Die leistungsstarke, einmotorige Baureihe 218 stand am Ende der Entwicklungsreihe der V160. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 140km/h. Die Leistungsangaben schwanken zwischen 1860 kW und 2060 kW (wobei ein Teil der noch im Dienst befindlichen Lokomotiven inzwischen mit neuen Motoren versorgt wurde). Die Indienststellung begann 1968. Bis 1979 wurden 399 Loks ausgeliefert. Sie ersetzten zahlreiche Dampflokomotiven im Gueter- sowie Passagierdienst. Auch heute befindet sich ein Großteil der BR218 noch im Einsatz.


V52 bzw. BR 252

Modell-Hersteller: LGB

V52 bzw. BR 252

V52 bzw. BR 252

Die V52 wurde in gebrauchten Zustand erworben und erweist sich als sehr zuverlässig.
Ausstattung: Licht, Sound, Speicherkondensator, Reed-Kontakt (Bahnhofshalt)

Geschichte des Originals: Bei der Baureihe V52 (ab 1968 – BR252) handelt es sich um zwei meterspurige Diesellokomotiven aus dem Jahr 1964. Sie kamen bis 1973 auf der Schmalspurbahn Mosbach-Mudau zum Einsatz.


Diesellokomotive V220 (V200)

(Modell-Hersteller: LGB

Diesellokomotive V220 (V200)

Diesellokomotive V220 (V200)

Aufgrund des hohen Gewichtes (ca. 5 Kg) und des starken Doppel-Antriebes, eignet sich die formschöne Lokomotive ideal für den Dauereinsatz für die größtenteils naturbelassene Strecke meiner Gartenbahn. Kleinere Äste oder Ähnliches welches von den hohen Bäumen im Garten herabfallen kann, machen der V220 in der Regel nichts aus.
Ausstattung: Licht, Sound, Speicherkondensator, Reed-Kontakt (Bahnhofshalt)

Geschichte des Originals: Aufgrund der geringen Leistung der Dieselmotoren am Anfang der 50er-Jahre , erhielt die V200 zwei Aggregate. Spätere Versionen erreichten damit eine Leistung von ca. 2200PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Am 20. Mai 1953 wurden die ersten Exemplare der neuen Diesellokomotiven auf der Deutschen Verkaufsausstellung in München dem interessierten Publikum präsentiert.

Bis 1959 nahmen 86 Lokomotiven der Baureihe V200 ihren Dienst bei der Bundesbahn auf. Sie wurde hauptsächlich im Schnellzugverkehr eingesetzt. Mit Einführung des EDV-Nummernschemas bei der Bundesbahn im Jahre 1968 wurde die V200 zur Baureihe 220. Später – mit zunehmender Elektrifizierung des Streckennetzes – wurden die Dieselloks zunehmend von E-Loks ersetzt. Ab 1984 wurde die V220 nicht mehr im planmäßigen Betrieb der Bundesbahn eingesetzt. Die Bestände an V220 wurden teilweise ins Ausland verkauft.


VT 11.5 / TEE

Modell-Hersteller: PIKO

VT 11.5 / TEE

VT 11.5 / TEE

Der VT 11.5 von PIKO ist eine innovative Entwicklung. Er verfügt über zwei motorisierte Antriebsköpfe und Steckkupplungen mit Leitungsanschlüssen zwischen den einzelnen Zugteilen. Durch dieses neue Leitungsverfahren gestaltete sich die Umrüstung auf die 433Mhz-Funkplatine schwierig.
Ausstattung: Licht, Sound, Speicherkondensator, Reed-Kontakt (Bahnhofshalt)

Geschichte des Originals: Der VT 11.5 wurde 1957 von der DB für den TEE-Verkehr in Dienst gestellt. Später wurde er in das Intercity-System integriert. Ab 1987 wurde nahezu alle Fahrzeuge nach Italien verkauft.


Schienenreinigungslok

Modell-Hersteller: LGB

Schienenreinigungslok

Schienenreinigungslok

Die Schienenreinigungslok übernimmt ihre namens gebende Funktion. Gleichzeitig ist sie aber auch als normale Diesellokomotive einsetzbar und als Ersatzlokomotive für den Dauerbetrieb vorbereitet (hält bei Bedarf wie alle anderen Lokomotiven ebenfalls an den Bahnhofshaltepunkten). Ausstattung: Licht, Reed-Kontakt (Bahnhofshalt).

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen